českyDeutschEnglish
Infocentrum: +420 415 621 102  Infocentrum: +420 415 621 102

Rundschau von der Kapelle auf Dřevíč

Rundschau von der Kapelle auf Dřevíč

Streckenlänge: 61 km

Routenbeschreibung:

  • Louny - Cítoliby - Smolnice - Hříškov - Bílichov - Milý - Obora - Kroučová - Na Hýži - Dolní Ročov - Smilovice - Dřevič, kaple - Vinařice - Divice - Brodec - Líšťany - Louny

 

Louny

Das Baden ist in der Stadtschwimmhalle bzw. im Freibad am südwestlichen Stadtrand möglich. Zu besichtigen sind die wiederhergestellten Stadtschanzen mit Bastionen, das Žatec-Tor, das Neorenaissance-Rathaus aus den J. 1886-1887 und das historische Haus der Herren von Mory, heutiges Museum.

Brloh

Die Gemeinde Brloh wurde erstmals im J. 1295 erwähnt. Die aus 14. Jh. stammende gotische Kirche des Hl. Havel wurde im J. 1763 umgebaut. Das Kircheninnere ist im Rokoko-Stil ausgeführt.

Hříškov

Das Dorf wurde im J. 1318 schriftlich erwähnt. Aus dem 18. Jh. stammen der barockische Bauernhof und die Kapelle.

Bílichov

In der Gemeinde befindet sich ein Jagdschlösschen aus dem 1. Viertel des 19. Jh., das heute als Verwaltungsobjekt der Waldwirtschaft dient. Zu besichtigen im Ort ist auch der Bildstock.

Großer Teich in Bilichov.

Das Baden in dem Teich möglich.

 

Milý

In dem bereits im J. 1437 erstmals erwähnten Ort ist di

e barockische Kapelle aus dem J. 1736 und weitere Objekte der Volksarchitektur zu sehen.

Srbeč

Die Gemeinde befindet sich südöstlich von Milý. Das Baden im hiesigen Naturfreibad ist möglich.

Dřevíč

Auf dem teilweise bewaldeten, 462 M. hohen Hügel gibt es die Kapelle des Hl. Václav        aus dem 18. Jh. und ein Forsthaus. Unweit gab es eine urzeitliche Siedlung und slawische Burgstätte.

Vinařice

Das Baden im hiesigen Freibad ist in den Sommermonaten möglich.

Brodec

Das ehemalige Fort wurde im 17. Jh. zu einem Schloss umgebaut, das heute Bestandteil eines Wirtschaftshofes ist.

Louny Webcam

Louny Webcam, Hotel Caramell
Niederegertal - Logo

Google Translate